Untitled

Der Roskilde Road Trip ist bereits in 4 europäischen Städten (Oslo, Stockholm, Lund, Berlin) in vollem Gange und lässt an kreativen Ideen nichts zum Wünschen übrig. In Oslo verwandeln Künstler kahle Leinwände zu farbenfrohen Graffiti – Landschaften und entwickeln neue Skateboard Designs, umrahmt von spontanen Minikonzerten.

In Lund wird Schrott in Kunst verwandelt, ein neues Road Trip Poster designt und hunderte kreativer Finger bemalen sechs große Tafeln, die zu einem Gesamtmeisterwerk zusammengestellt werden sollen.

In Stockholm wird eine Hängekoje aus dem besten Freund des Festivalgasts, dem Gaffa-Tape gebaut. Illustre Origamikreationen erstellt, die jeden Freund der japanischen Papierfaltkunst beeindrucken können. Der große Plan für die nächsten Tage: eine fahrradangetriebene Waschmaschine!

Und was werden die Berliner erschaffen? Alles ist möglich!
Zügig entstand die Idee einer schwebenden Vogeltankstelle, ein entsprechend farbenfroher Wunschbaum steht bereits. Seit dem Start am letzten Wochenende kamen bereits viele neugierige Besucher und die riesige schwarze Wand auf dem RAW Gelände kann schon jetzt als Kreidekunstwerk der vielen Gäste betrachtet werden.

Am 05.April gibt es dann das grosse Abschlusskonzert im Lido, auf dem die Roskilde Crew voller Stolz drei brillante Bands präsentieren werden:
Die Berliner Post-Rocker Ter Haar (DE). The Beardy Durfs (DK), die mit einer Mischung aus white noise und sonic pleasure glänzen. Und zu guter Letzt werden die post-industriellen Of the Wand & The Moon (DK) eure Ohren verwöhnen. Alles was du tun musst, um diese Bands kostenlos im Lido zu erleben, ist in die Pop-up Lounge zu kommen und dir ein Armband abzuholen. Und wenn du schon da bist, kannst du vielleicht auch kurz ein Kunstwerk (mit)kreieren!

Und so geht es weiter auf der kreativen Spielwiese im RAW Gelände:
(Öffnungszeiten: während der Woche ab 16 Uhr, Wochenende ab 12 Uhr)

Donnerstag, 29.03
Event: 16-17: Song mit PrunX live akustisch (film drehung)
https://www.facebook.com/events/420230614659501/
Workshop: 19:00 Temporary Architecture
https://www.facebook.com/events/211831938918915
Abends ab 21.00h: Berlin Free City – Open Stage
https://www.facebook.com/events/269608666455205/

Freitag 30.03
Apollo Friday – The Electronic side of Roskilde meets Berlin
Abend: DJs, und auf die Bühne:
Pop Poisoned Poetry
https://www.facebook.com/events/386805361339377/
Clemens & Steppes

Samstag 31.03
15 bis 17 – Kicker Turnier
http://on.fb.me/KarmaFootball
Workshop: 18:00 Yoga
https://www.facebook.com/events/214072842026590/
mehr kommt bald!

Sonntag 1.04
Workshop: 12:00 Urban gardening
Workshop: 15:00 Töpferworkshop
https://www.facebook.com/events/401303053214751/
mehr kommt bald!

Montag 2.04
Workshop: 17:00: Dream city
Evening: 19:00 Film Abend – einheimische Docus
22:00 TuneUp jamsession

Dienstag 3.04
Workshop: 16:00 Theater
https://www.facebook.com/events/180271198758771/
Workshop: 18:00: Trommeln
https://www.facebook.com/events/106189536180562/
Abends, 21:00: Trommel Konzert

Mittwoch 4.04
Abschiedsfeier/Warm-up für Lido

Das große Abschlusskonzert am 05.04. im Lido mit:
TER HAAR
OF THE WAND & THE MOON
THE BEARDY DURFS

Untitled

Das Frühjahrs-Programm im Crystal: Indie trifft Punk und liebt Singer-Songwriter.

Die Temperaturen steigen und wir starten wieder voll durch. Im April trifft die musikalische Vielfalt in der Stadt ein.

Zu Ostern, am 06.04.12 , steigt die Easter Ska Jam Tour Aftershow Party mit DJ Bela (Worldbeats, Reggae, Ska), Dr. Jekyll (Ska, Reggae, Rocksteady).

Weiter geht es mit Exilia, die ihr neues Album „Decode“ am 12. April vorstellen. Die italienische Nu-Metal Band war u.a. bereits mit Rammstein, Die Ärzte und Guano Apes auf Tour.

Am nächsten Tag gibt es „Space-Doom“ von den Münsteranern Black Space Riders. Gesanglich ist die Band sehr vielseitig und schreit oder flüstert auch gerne mal die Texte.

Kristoffer And The Harbour Heads hingegen wollen das Publikum mit anspruchsvollem Schweden-Pop am 17.04. zum Tanzen bringen. In seiner Heimat wird Kristoffer Ragnstam schon längst gefeiert, nun will er mit seiner Band auch Deutschland erobern.

Am 19.April bekommen wir dann ein wenig Folk-Rock a la Penelope Houston zu hören, die sich musikalisch gerne zwischen krachig und akustisch bewegt.

Am 25. April ist die Kölner Truppe von P:ILOT im Crystal, die gerade ihr neues Album „Zuhören“ veröffentlicht haben. Auf dieser Platte zeigt sich das Trio besonders von ihrer ruhigen Seite.

Ein abwechslungsreicher April im Crystal, der zum Abhoppen und einem oder auch mehreren Gläsern Bier einlädt! Unser Biergarten ist bei den Konzerten immer geöffnet und freut sich über chill-wütigen Besuch. Einen Grill gibt es natürlich auch! Bei Konzerten im C-Club nebenan ist der Crystal ebenfalls geöffnet, dort findet Ihr eine zusätzliche Garderobe im Keller, eine Extrabar für den schnellen Getränkezugriff und bequeme Sitzgelegenheiten zum Rumlümmeln auf höchstem Niveau (alle Termine unter www.crystal-berlin.de).

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Untitled

Wir verlosen 2×2 Tickets für “DAS VOLLPLAYBACKTHEATER präsentiert DIE DREI ??? und die schwarze Katze” am 28.03. in der Columbiahalle.

Dafür müsst Ihr einfach nur folgende Frage richtig beantworten:Wie heißen denn die drei Detektive aus Die drei Fragezeichen eigentlich?

Einsendeschluss ist der 27.03. um 10 Uhr.

Einfach eine Mail mit dem Betreff “Vollplayback” und natürlich der richtigen Antwort an verlosung@trinitymusic.de schicken.

Viel Glück!

Untitled

Im Mai wird in der Hauptstadt ordentlich gepogt, denn wir bekommen königlichen Punk-Besuch von ANTiSEEN, Killing Joke und Betontod!

Den Anfang machen Killing Joke am 2.Mai, die ihr neues Album präsentieren werden. Die britische Post-Punk Band ist nun wieder in Original-Besetzung und ist daher umso glücklicher, wieder auf der Bühne ordentlich Krawall machen zu dürfen.

Die Us-Punk-Rocker ANTiSEEN gibt es nun fast schon seit 30 Jahren und müde ist die Band noch lange nicht. Bekannt sind sie für ihre provokanten Texte und die markante, rauhe Stimme von Jeff Clayton. Am 17. Mai ist es wieder soweit und wir dürfen ANTiSEEN mit einem kühlen Bier im Crystal empfangen.

Zum Abschluss gibt es dann den Auftritt der Ruhrpott-Punks Betontod am 19.05. im C-Club. Auch diese wollen uns einmal mehr beweisen: „Wir sind wir und wir bleiben wer wir waren, schon seit 20 Jahren!“. Auf ihrer „Antirockstars Tour“ stellen sie ihre aktuelle Platte vor und beglücken uns selbstverständlich auch mit alten Klassikern.

Der feuchtfröhliche Mai kann also kommen, Berlin ist schon ganz heiß auf die alten Hasen der Punkszene!

Der Roskilde Road Trip ist in allen 4 Städten bereits in vollem Gange und lässt an kreativen Ideen nichts zum Wünschen übrig.

In Oslo verwandeln Künstler kahle Leinwände zu farbenfrohen Graffiti – Landschaften und entwickeln neue Skateboard Designs, umrahmt von spontanen Minikonzerten.
In Lund wird Schrott in Kunst verwandelt, ein neues Road Trip Poster designt und hunderte kreativer Finger bemalen sechs große Tafeln, die zu einem Gesamtmeisterwerk zusammengestellt werden sollen.
In Stockholm wird eine Hängekoje aus dem besten Freund des Festivalgasts, dem Gaffa-Tape gebaut. Illustre Origamikreationen erstellt, die jeden Freund der japanischen Papierfaltkunst beeindrucken können. Der große Plan für die nächsten Tage: eine fahrradangetriebene Waschmaschine!

Und was werden die Berliner erschaffen? Alles ist möglich!
Zügig entstand die Idee einer schwebenden Vogeltankstelle, ein entsprechend farbenfroher Wunschbaum steht bereits. Seit dem Start an diesem Wochenende kamen bereits viele neugierige Besucher und die riesige schwarze Wand auf dem RAW Gelände kann schon jetzt als Kreidekunstwerk der vielen Gäste betrachtet werden.

Und so geht es weiter auf der kreativen Spielwiese im RAW Gelände:
(Öffnungszeiten: während der Woche ab 16 Uhr, Wochenende ab 12 Uhr)

Montag 26.03: 19h Einweihungsparty!
Es gilt die große Eröffnung der Berlin Roskilde Road Trip Pop-Up Lounge zu feiern!
Am Wochenende wurde sie bereits künstlerisch gestaltet und nun muss sie natürlich befeiert werden!
Live:
Große Jam-Session mit TuneUp

Dienstag, 27.03 – ab 19:00 Open turntables
Kommt her und versucht euch am DJ-Pult in unserer Venue! Ihr bekommt 30 Minuten Zeit zu zeigen, was ihr könnt, aber: first come, first serve! Und wenn du wirklich gut bist und die Leute bewegst, kannst du vielleicht nochmal am Freitag auflegen!

Mittwoch, 28.03 Workshop: blindfolded guitar (Gitarre spielen mit verbundenen Augen)
ab 20: Uhr: “Das Lied deines Lebens” – Bring das Lied deines Lebens, deine Gitarre und die Geschichte dahinter mit zur Venue!

Donnerstag, 29.03 – Workshop: temporary architecture
ab 21.00h: open stage

Showcase am 05.04. im Lido
TER HAAR
SYBILLE KOLLER – sybille.koller@inkmusic.de

OF THE WAND & THE MOON
KIM LARSEN – kim@ofthewandandthemoon.dk

THE BEARDY DURFS
PETER ANDREWS – maletchy@gmail.com

Untitled

Call to action:
Aufruf an alle kreativen Seelen, Künstler, Architekten, Techniker, Erfinder, und alle anderen, die Lust haben mitzumachen.

Eines der größten Festivals Europas sucht kreative Mitgestalter in Berlin.
Seid dabei und gestaltet mit uns Kunst, Installationen, Medien und Performances und erlebt das Orange Feeling im RAW-Tempel vom 24. März bis 4. April. Die besten Ideen werden auf unserem Abschlussevent im Lido am 5. April präsentiert oder finden sogar ihren Weg zum Roskilde Festival, um dort gezeigt zu werden.
Wir geben euch die Möglichkeit, den Raum und die Materialien, die ihr braucht, um eure Ideen zu verwirklichen.

Also macht mit und seid dabei!
Hier findet ihr weitere Informationen und könnt eure Ideen hochladen
facebook.com/events/395605463786658/
Wir freuen uns, euch zu sehen!

Das Programm:
Samstag, 24.03
Ab 12.00: Pimp the venue!
Kommt und helft uns unsere Pop-Up Lounge im RAW-Tempel zu dekorierenl! Wir garantieren euch musikalische Unterhaltung und eine menge Spaß !
DJs ab 12.00h: Peterchens Mondfahrt, Marco Madia and Enrico & Anne
Workshop: 17:00 Fanzines. Kommt und lernt wie man einen fanzine macht!
Abend (20:00): TBC

Sonntag, 25.03
Ab 12.00h: Weiterführung von “Pimp the venue”, eure (fast) letzte Chance eure Spuren zu hinterlassen!
DJ’s ab 12.00 : TBC
Abend (20:00): Singer- Songwriter Abend.


Montag 26.03

19:00 Einweihungsparty!
Kommt und feiert mit uns die große Eröffnung der Berlin Roskilde Road Trip Pop-Up Lounge!
Live: Big jamsession mit TuneUp


Untitled

Das Rockpoeten-Spektakel steht nun in den Startlöchern und deshalb verlosen wir 2×2 Tickets für das einzigartige Event am kommenden Samstag.
Einfach eine Mail mit Deinem Namen und Betreff “Rockpoeten” an verlosung@trinitymusic.de schicken.

Einsendeschluss: 23.03.2012 um 12:00 Uhr

Untitled

BLAZE IS BACK!
Wir freuen Euch zwei Zusatzshows ankündigen zu können!
Am Samstag den 21.04. um 16 Uhr & 21 Uhr.

Blaze ist nicht mehr aufzuhalten! Nach ihrem gefeierten Berlin-Debut mit über 10.000 begeisterten Besuchern und weiteren ausverkauften Shows in Europa steht die wahrscheinlich energiegeladenste Show aller Zeiten in den Startlöchern für eine große Deutschlandtournee.

Blaze verbindet klassische Musicalelemente mit dem rauen Style der Straße. Zu einem Soundtrack aus Remixen von Justin Timberlake, Michael Jackson, Snoop Dogg, Lady GaGa u.a. präsentiert das 90-minütige Bühnenspektakel die Elite der internationalen Tanzsuperstars. So konnten für vergangene Shows Größen wie Breakdance-Weltmeister Neguin, Lil’Steph von den Flying Steps, der UK B-Boy Champion Mouse oder die Finalisten der englischen Tanzshow ›So You Think You Can Dance‹ gewonnen werden.
Digitale Videoinstallationen und 4-dimensionale Lichteffekte liefern eine faszinierende Kulisse für die atemberaubenden Choreographien der sechzehn begnadeten Tänzer. Das Spektrum der Tanzstile reicht dabei von Street- und Breakdance über Stepptanz bis hin zu klassischem Ballett. Eine Show, die an Dynamik und Power kaum zu überbieten ist – temporeich, farbenfroh und eben einfach feurig!

Star-Regisseur Anthony van Laast (Mamma Mia!, Sister Act, Batman Live) hat gemeinsam mit einigen der besten Choreographen der Welt (Ryan Chappelll, Lyle Beniga, Mike Song, Chris Baldock, Kenny Vormalt) und den Produzenten Eric Holman und Eymert von Manen (Afrika!Afrika!) eine Tanzshow entstehen lassen, die moderner nicht anmuten könnte. Es Devlin (Lady GaGa, Kanye West, Take That) zauberte ein fantasievolles Bühnenset, welches durch das Lichtdesign von Patrick Woodroffe und Adam Bassett (Rolling Stones, Michael Jackson, Phil Collins u.a.) optimal in Szene gesetzt wird.

Presse und Publikum sind gleichermaßen begeistert. Ein Zuschauer formulierte treffend: »Blaze ist ein atemberaubender Mix aus einer Theatershow, verbunden mit dem Vibe eines Nachtclubs und der Energie eines Popkonzertes. Einfach eine Show, bei der man nicht still sitzen kann!« The Times schwärmt: »Blaze ist groß, gekonnt und nicht zu bändigen. (…) Ein riesiges Paket voller Überraschungen«. Die Financial Times verlieh der Show 5 von 5 Sternen und verglich sie mit einer »Vitaminspritze am Abend«. Und weiter attestierte sie »die Show hat Energie, um eine belgische Kleinstadt für ein Jahr mit Strom zu versorgen« – kurzum »hier ist die fröhlichste, energiegeladenste und frechste (…) Show, die wir jemals gesehen haben!«

Untitled

Mit der Ausstellung Rockpoeten, die in Zusammenarbeit mit radioeins entstand, würdigt Jim Rakete nun Berliner Musiker – ganz gleich ob die Dargestellten bekannt oder eher unentdeckt in ihren Kellern und Proberäumen arbeiten.
(Ausstellung: 19. März bis 20. April 2012, Mo – Fr 11 – 18 Uhr MÜNZING CLAASSEN GALERIE Holsteinische Strasse 29, 10717 Berlin.)

Am 24.03.12 stehen vier der portraitierten Künstler auf den Bühnen des C-Club und Crystal: DIE TÜREN, LISA BASSENGE, BUDZILLUS, BROKOF. Als internationaler Gast komplettiert GRETCHEN PETERS das Line Up des Abends.

Fünf Künstler an einem Abend auf zwei Bühnen. Abwechslungsreicher Ausdruck musikalischer Vielfalt.

DIE TÜREN haben bereits ihr viertes Album auf dem eignen Label Staatsakt veröffentlicht und stellen einmal mehr unter Beweis, daß sich kritische Theorie mit Pop verbinden läßt.
BudZillus tischen auf ihrem neuen AlbumTanzbares mit osteuropäischem Polka-Charme, Klezmer-Klarinette, Reggae-Elementen und durchaus positiv gestimmten deutsch-englischen Texten auf.

Lisa Bassenge, 1974 in Berlin geboren, entdeckte mit 16 Jahren ihre Liebe zum Gesang und zur Musik als verlässliche Lebenshilfe. Neben ihren eigenen Projekten arbeitete Lisa Bassenge mit der WDR und NDR Bigband sowie mit Nicola Conte, Xavier Naidoo, Demba Nabé (aka Boundzound) und Stuart Staples von den Tindersticks zusammen.

Direkte Ansprache ist oft der Motor einer gezielten emotionalen Aufmerksamkeit. BROKOF singen mit schöner, ernster Traurigkeit und manchmal auch voller Wut, von den permanenten Verlusten die passieren, wenn man sich bewegt und über das, was man gewinnt, wenn nichts mehr zu erwarten ist. Ihr Debutalbum “Softly ,softly, catchee monkey” vereint Popsongs, Hymnen, Dramen und wunderbar einfache Songs zum unters Kopfkissen legen.
Der Titel von Gretchen Peters‘ neuer CD Hello Cruel World (Hallo grausame Welt) ist ein Wortspiel, das, wie die ansprechenden Melodien und delikaten Arrangements der 11 Lieder diese faszinierende, von einem Jahr der Unruhe inspirierte Musik versüßt. Die mit dem Grammy nominierte Singer-Songwriterin aus Nashville nennt Hello Cruel World „ein Werk nah an der Schmerzgrenze, zu einer Zeit geschrieben, als ich mich absolut furchtlos fühlte, die Wahrheit zu sagen.” „ Das Leben ist immer noch eine schöne Katastrophe”, singt Peters im Duett mit Gastmusiker Gast Rodney Crowell im Song „Dark Angel”. Der Akzent liegt bei ihrer neunten Platte auf „schön”, sowohl was ihre poetische Sprache anbelangt als auch die sparsam eingesetzten, sehr bewegenden Studio-Sounds, die ihre organisch erzählten Storys stützen.

Untitled

„Steamroller“ Tour 2012
Philip Sayce

Gerade mal ein halbes Jahrzehnt hat PHILIP SAYCE gebraucht, um sich in die internationale Top-Riege der Bluesrock-Gitarristen zu spielen, die nicht nur virtuose Meister auf ihrem Instrument sind, sondern auch beachtlich singen und dazu ihre Songs in beeindruckender Manier selbst schreiben. Frühe Vorschusslorbeeren hat SAYCE im Studio wie auf der Bühne inzwischen längst bestätigt, und mit seinem neuen Album „Steamroller“ (VÖ 27.02.2012 – Provogue) ist er drauf und dran, Joe Bonamassa und Walter Trout noch dichter auf die Pelle zu rücken!
Der in Wales geborene und mit zwei Jahren nach Kanada ausgewanderte Musiker war in der Vergangenheit Mitglied der L.A.-Combo „Uncle Kracker“, anschließend langjähriger Gitarrist von Melissa Etheridge (2003-2008) und spielte um die Jahrtausendwende vier Jahre in der Band von Jeff Healey, wo er unter anderem auch beim legendären Jazz Festival in Montreux live zu erleben war.

Seine musikalischen Wurzeln liegen im britischen Bluesrock der 60er und frühen 70er Jahre: „Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page“, nennt SAYCE die Vorbilder, die ihn früh prägten. Aber auch jüngere Akteure wie Mark Knopfler und amerikanische Inspiratoren wie „Jimi Hendrix, Ry Cooder und Stevie Ray Vaughan habe ich dank meiner musikbegeisterten Eltern bald kennen- und schätzen gelernt“. Längst hat SAYCE aus diesen Einflüssen seinen ganz eigenen, unverkennbaren Stil entwickelt, diesen setzt er auf seinem neuen Album „Steamroller“ in wuchtigen wie hymnenartigen Songs um. „Es geht in meiner Musik darum, aufrichtig und echt zu sein, mit sich selbst ins Reine zu kommen – und zugleich das Leben zu feiern!“ eröffnet der charismatische Bandleader. Im Frühjahr 2012 ist SAYCE mit „Steamroller“ im Gepäck live auf Tour!

Facts:
Datum:
26.03.2012
Ort: Crystal, Berlin
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Tickets: trinitymusic.de