Untitled

GIVE IT ALL, BRO HYMN UND UM TITEL KÄMPFENDE POLARBÄREN

Nachdem nun das Monster Bash in seinem dritten Jahr erstmalig auch in München stattfindet und die Berliner Ausgabe an zwei Tagen auf dem Maifeld im Olympiapark startet, kann sich auch das diesjährige Line-Up wieder sehen lassen: mit RISE AGAINST und PENNYWISE sind nun zwei Punk- Institutionen bestätigt, die das Zenith in München und das Maifeld in Berlin in einen Hexenkessel verwandeln werden. Ebenfalls mit dabei: POLAR BEAR CLUB, TITLE FIGHT, THE STORY SO FAR und TIM VANTOL.

Über RISE AGAINST aus Chicago müssen nicht mehr viele Worte verloren werden. Mit ihrem aktuellen Album „Endgame“ haben sich die vier sympathischen Politpunker endgültig an die Spitze geschoben und sind ohne Zweifel eine der erfolgreichsten Punkrockbands der letzten Jahre. Durch jahrelanges, beständiges Touren und mit sechs großartigen Alben haben Tim McIllrath, Joe Principe, Brandon Barnes und Zach Blair es geschafft, die Herzen ihrer Fans zu erobern und sind letztendlich der Beweis dafür, dass politisches und soziales Engagement auch erfolgreich sein kann.

Nach ihrer nahezu komplett ausverkauften Tour im Frühjahr 2012 kommen RISE GAINST nun für zwei Konzerte zurück nach Deutschland. Die Auftritte beim MONSTER BASH in Berlin und München sind die letzte Gelegenheit die Band im Jahr 2013 live und mit ihrem kompletten Set erleben zu können!

Passend zu ihrem 25. Bandjubiläum beehrt uns eine der einflussreichsten Melodic Hardcore Bands überhaupt auf den diesjährigen MONSTER BASHs: PENNYWISE aus Hermosa Beach/Kalifornien. Erneut mit Gründungsmitglied Jim Lindberg am Mikro werden sie nicht nur Stücke ihres neuesten Albums “All Out Nothing”, sondern auch etliche Klassiker wie “Fuck Authority” oder “Western World” zum Besten geben.

Weiterhin steigen zwei der aktuell vielversprechendsten Bands des Punkrock-Circus in
die Manege: Die New Yorker POLAR BEAR CLUB haben es in ihrer nahezu achtjährigen Bandgeschichte auf drei respektable Alben gebracht, während TITLE FIGHT Anfang dieses Jahres ihr von der einheimischen Presse hochgelobtes Zweitwerk “Floral Green” veröffentlicht haben.

Komplettiert wird der heutige Ankündigungsreigen durch THE STORY SO FAR aus Kalifornien, die bereits mit ihrem Debut-Album „Under Soil And Dirt“ in ihrer Heimat für Furore gesorgt haben und dem sympathischen Folkpunker TIM VANTOL, welche sowohl in München als auch in Berlin am Start sind.

Die “SCHEISSEGAL WER SPIELT ICH GEH TROTZDEM HIN-Ticket” Aktion ist damit beendet. Jetzt gibt es das “WAT, HAB ICH SCHON WIEDER GEPENNT-Ticket” zum Preis von 42,70 € für München und 75,90 € als Zwei-Tages-Ticket für Berlin. Diese Tickets gibt es wieder ausschließlich über www.facebook.com/monsterbashfestival & www.x-why-z.eu oder www.tickets.de.

Untitled

Wir adventen mit Euch

Der erste Advent steht vor der Tür, daher haben wir uns nicht lumpen lassen und ein kleines Special für euch auf die Beine gestellt: An allen 4 Adventen gibt es ein kleines Package zu gewinnen, das z.B. CD’s, Tickets u.v.m. enthält. Um es etwas spannender zu gestalten, veröffentlichen wir nach und nach, was alles in unser nächstes Päckchen wandert!
Lasst Euch reich beschenken, nähere Infos erhaltet ihr dann an allen Sonntagen vor Weihnachten!

Untitled

Multi-Kulti Berlin

Wird man gefragt, was an Berlin so besonders ist, fällt vor allem ein Stichwort: Multikulturell. An jeder Ecke gibt es z.B. den kleinen Asia-Imbiss, direkt nebenan die orientalische Döner-Bude, beides gut besucht. Aber auch musikalisch lassen sich viele Genres in der Hauptstadt entdecken:
Noch im November gibt es Konzerte von afrikanischen und russischen Künstlern.

Mumiy Troll ist eine berühmte Rockband aus Russland, die nun ihr erstes, englischsprachiges Album herausgebracht hat und wir dieses am 29.11. live im C-Club präsentieren wird.

Vorher gibt es das Duo Amadou&Mariam, die bereits einen Hit gemeinsam mit Herbert Grönemeyer gelandet haben. Die Musiker aus Afrika gibt es am 28.11. live im Postbahnhof.
Wer also noch mehr Multikulti nach Berlin bringen mag, sollte sich diese Shows nicht entgehen lassen.


Untitled

The Hives live in Berlin – So war’s

Am gestrigen Abend füllte sich die Columbiahalle mit vielen tanzwütigen Hives-Fans, die im Laufe des Konzerts auch auf ihre Kosten kommen sollten.
Schon der Support The Bronx hat ordenltich für Feuer unterm Kessel gesorgt und musikalisch jeden Winkel der Halle in Bewegung gebracht. Gut aufgewärmt konnte das Publikum kaum den Auftritt der adretten Schweden erwarten, bis es kurz nach 21 Uhr dann auch endlich soweit war. Das entertainerische Können der Band hat sich in den Jahren nicht verändert, die Stimmung war top, das Bühnenbild als kleines Highlight eine Erwähnung wert.
Für Euch haben wir die Setlist erwischen können + handsignierte Poster, die es bald zu gewinnen gibt! Dazu dann mehr!

Untitled

Progressive-Pop nennt sich die Musik, der sich Young Man verschrieben haben. Im Mai erschien bereits ihr zweites Album “Vol. 1”, das Teil einer Trilogie ist. Besonders Wert legt die Band auf die “erwachsene” Seite des Pop und wollen ihren Zuhörern und Zuschauern zeigen, dass sich hinter diesem Begriff mehr verbirgt als “nur” Hits aus den Charts. Wer jetzt neugierig geworden ist, sollte ihr Berlinkonzert nicht verpassen.

Wir verlosen für das Konzert am 22.11. im Magnet Club 2×2 Tickets. Schickt uns einfach eine Mail mit eurem Namen mit dem Betreff “Young Man” an verlosung@trinitymusic.de und mit ein bisschen Glück könnt ihr dabei sein!


Untitled

THE CHRISTMAS BALL 2012 – FAN-VIDEO CONTEST (BIS 9.12.2012)

Liebe Christmas Ball Fans!
in wenigen Wochen ist Weihnachten! Traditionelle Zeit der Einkehr und der festlichen Gesellschaft, entweder zu Hause im Kreise der Familie, bei Verwandten oder gemeinsam mit Freunden auf einem amtlichen Musikspektakel. Passend zur bevorstehenden Adventszeit wollen wir Euch das Warten auf die große Bescherung mit EISBRECHER, PROJECT PITCHFORK, THE CRÜXSHADOWS und THE WARS mit phantasievoller Bastelei vertreiben!

Ihr seid Fan von EISBRECHER, PROJECT PITCHFORK oder THE WARS, seid kreativ, begeisterter Hobbyfilmer oder habt Bilder und Geschichten die Euch schon immer zu Eurem Lieblingssong dieser Bands durch den Kopf gingen?
Dann zeigt sie uns mit einem selbstgedrehten Musikvideo und gewinnt exklusive Backstage-Pässe für den Christmas Ball 2012 nebst Meet & Greet mit der Band, deren Song Ihr für Euer Video verwendet habt.

Rahmenbedingungen:

Musik: ein Song nach Wahl von EISBRECHER, PROJECT PITCHFORK & THE WARS

Bilder: bitte verwendet nur selbst gedrehtes Material (keine Original-Ausschnitte aus Filmen, TV-Sendungen oder Videospielen)

Files: Euer Videofile sollte bei der Einsendung in einem onlinefähigen Format sein (kompatibel mit YouTube/Facebook…)! Das Bildseitenformat könnt Ihr frei wählen!

Einsendung: Bitte sendet uns Euer Video per Downloadlink an elmar@amphi-festival.de (z.B. über File2Send.de / Wetransfer.com etc.), gerne auch mit Credits, wenn Ihr online namentlich erwähnt werden möchtet!

Einsendeschluss: 9.12.2012 (eintreffend)

Voting: Die besten Videos werden auf unserem Facebook Portal www.facebook.com/protainballs hochgeladen. Anschließend erfolgt die Abstimmung per „Like Button“ durch die Fans. Das Video mit den meisten „Facebook Likes“ gewinnt.

Veröffentlichung: Um die Abstimmung fair zu halten, bitten wir darum die Videos vor dem Voting noch nicht öffentlich hochzuladen. Vorab gepostete Videos können leider nicht am Wettbewerb teilnehmen bzw. werden ausgeschlossen.

Preise:
1. PLATZ: 1×2 Backstage-Pässe für einen Christmas Ball 2012 nach Wahl, inklusive Festivalticket und Meet & Greet mit der Band, deren Song im Video umgesetzt wurde.
2. PLATZ 1×2 Festivalkarten für einen Christmas Ball 2012 nach Wahl
3. PATZ: 1 Freikarte für einen Christmas Ball 2012 nach Wahl

Wir freuen uns sehr auf Eure selbstgedrehten Videos, wünschen Euch viel Spaß beim Dreh und jede Menge tolle Ideen bis zum 9. Dezember 2012!

Untitled

Romantisch in den Herbst mit Jason Mraz

Spätestens seit “I’m Yours” ist Jason Mraz weltbekannt. Der US-Amerikanische Singer/Songwriter ist schon seit Ende der Neunziger im Musikbusiness, alles begann für ihn in kleinen Cafés in Virginia und New York, nun hat er bereits 2 Grammys gewonnen und füllt riesige Hallen. Im Moment ist er auf “Tour Is A Four Letter Word” Tournee und spielt beim Titel auf sein neuestes Werk “Love Is A Four Letter Word” an. Als special guest begleitet ihn Imany, die bereits schon Berlin für sich begeistern konnte im vergangenen Monat.
Am 26.11. git es das Jason Mraz Konzert in der Columbiahalle. Eine Empfehlung für alle Poprock/Folk Fans.


Make It Mine von Jason Mraz
© Jason Mraz-Videos bei Clipfish

Untitled

Ein Abend mit Turbonegro

Ein grauer Novemberabend und trotzdem ist der Columbiadamm gut besucht, sind doch in allen drei C-Locations was los. Hot Chip in der Columbiahalle, AndiOliPhillip im Crystal und Turbonegro im C-Club. Der Club war brechend voll und da abgesehen von DJ Shackshaker kein weiterer Act vorhanden war, waren alle nur wegen eben dieser einen Band vor Ort. Schon in der Umbaupause grölte die gutgelaunte Menge den Chorus von „I Got Erection“. Nach dem Opener „Hello Darkness“ folgte mit „All My Friends Are Dead“ schon der erste Publikumsliebling und Tony Sylvester aka. Der Duke of Nothing hatte das Publikum im Griff oder besser noch, er wurde von ihnen akzeptiert. Es ist schließlich nie leicht für eine Band einen so charismatischen Frontmann wie Henk von Helvete auszutauschen und doch ist Turbonegro dies gelungen. Es wurde gegrölt, gelacht, gefeiert und gepogt was das Zeug hält bis dann beim vorletzten Song die Massen in 2 Hälften geteilt wurden. „East Berlin and West Berlin“ wie Bassist Happy Tom lachend anmerkte. Nachdem West Berlin Ooohooohooo rief, durften die Ost Berliner ein lautes I Got Erection grölen und dann aufeinander zustürmen. Alles in allem eine mehr als gelungene Schweiss und Biertriefende Party, die jeder mit einem Lächeln verlassen haben dürfte.