Deutsche Bands bei uns im Dezember

It´s a Bird…. It´s a plane…. It´s Luis Laserpower! Ein Name wie ein Superheld von einem anderen Planeten. Doch Luis Laserpower ist eigentlich eine Neo-Pop Band aus Berlin! Eine überraschende Mischung aus Pop, Rock und Rap, die sicher nicht enttäuscht. Dazu kommt noch, dass jedes Lied ein aussagekräftiges Statement hat – denn Pop-Songs müssen nicht immer blöd sein und bleiben im Kopf. Deren erste Single „Mond“ hatte einen großen Erfolg im Radio und zu diesem Zeitpunkt ist Luis Laserpower auf Festivals wie Southside, Arena of Pop und Rheinkultur aufgetreten. Grandios! Wer auf gute berlinerische Musik steht, muss diese Band nicht nur auf Platte hören, sondern kann sie auch LIVE erleben. Am 14.12.2013 spielen sie im Berliner Privatclub. Kommt vorbei!


Nur nicht still sein! – Das sagen Dir Echofuchs mit ihren Debüt-Album, und denen kann man schon glauben, denn auf deren Konzerten steht keiner still. Und so muss es sein! „Wir denken Indie und lieben Pop“, sagt Sänger Robin, „und vor allem lieben wir Melodien.“ Die Jungs aus Essen bringen eine Menge gute Musik und vor allem perfekte Laune und richtige Stimmung zum Tanzen. Was braucht man mehr im kalten Dezember? Vorbeikommen und alles selbst erleben – am 14.12.2013 im Berliner Roter Salon.


Vintage ist der Trend dieser Saison. Genauso wie die Bezaubernde Marla Blumenblatt – die charmante Dame wie aus den 50ern. Die Retro-Pop-Queen singt von heißen Jungs, fruchtiger Eiscreme, von feuchten Gefühlen an sonnigen Tagen und einer rosa Badewanne im schattigen Hain. Das Tollste aber ist, was und wie sie es singt – doppeldeutig, erotisch, lasziv aber niemals vulgär! Sie bringt das schöne Sommer-Gefühl zurück – am 15.12.2013 im Berliner Grüner Salon.


Berlin hört Plattdeutsch! De Fofftig Penns aus Nord-Deutschland sind auf Tour und kommen bald nach Berlin. Riemelmeester Malde, Plietsche Torbän und Kommodige Jaykopp leben heute in Berlin, Hamburg und auf den niederländischen Antillen. Sie sind die erste und wohl auf längere Sicht einzige konsequent auf Platt rappende Elektro-Hip-Hop-Band. Nach unzähligen Live-Auftritten in Clubkellern, Aulen, Stadthallen, Fernsehstudios, Radiosendungen und auf Festivals spielen De Fofftig Penns am 22.12.2013 in Berliner Cassiopeia.

Mamar Kassey

Wer dem Winteralltag für einen Abend entkommen will, sollte am 09.12. in der Kantine Berghain vorbeischauen.
Da gibt es Percussion, E-Gitarren und fulminanten Gesang aus Afrika. Mamar Kassey werden nicht umsonst von Medien wie den “Rolling Stone” oder die “FAZ” hoch gelobt.

„Rolling Stone“: „Knackig-präzise Percussion-Arbeit, kreisender Wettstreit von Laute und E-Gitarre, charismatische Vocals. Ein Fest der Kulturen aus der Sahel-Zone und die größte westafrikanische Überraschung des Jahres.“

„FAZ“: „Die Suggestionskraft der Band schickt die Zuhörer auf eine eindrucksvolle Reise (…) Die charismatische Band ist wohl die bemerkenswerteste afrikanische Entdeckung des Jahres.“

Wer also den Start in die Woche mit warmen Südklängen verbringen möchte, sollte am 09.12. um 21 Uhr an der Kantine vorbeigucken.

Die neuen Kraut-Nachkommen

Die eine Band hat gerade erfolgreich ihre erste US-Tour beendet, die andere ist gegenwärtig mit Placebo auf Tour. Bei beiden kann man sich sicher sein: man wird noch viel von ihnen hören!

Okta Logue ist eine junge Band, die auch gut einige Jahrzehnte zuvor musikalisch für Wohlklang gesorgt hätten. Gerade haben sie erst die USA mit ihrem Sound verzaubert. Ihr Psychedelic-Rock ist Hit-verdächtigt, live sowieso eine klare Empfehlung. Wer die kalten Winterabende mit guter Live-Musik verbringen mag, sollte sich Okta Logue am 18.12. im Privatclub anschauen. Tickets wird es noch an der Abendkasse geben.

Musikalisch in die gleiche Sparte passend ist die Band Toy, die wir auch letzte Woche als Support für Placebo in der O2-World erleben durften. Die Londoner Psychedelic Band bringt am 06.12. ihr neues Album “Join The Dots” raus, das man vorab bei The Guardian schon streamen kann. Wer genauso überzeugt von der Platte ist wie wir, kann sich das Ganze auch live am 14.03.14 im Comet Club anschauen. Da sind nämlich Toy zu Gast und liefern uns eine ordentliche Portion Kraut.