Silbermond – Das Video zur Single „Leichtes Gepäck“ feiert seine Premiere

Seit dem 16. Oktober ist mit „Leichtes Gepäck“ die erste offizielle Single vom neuen SILBERMOND-Album gleichen Namens auf allen bekannten Download- und Streaming-Portalen erhältlich – und überall im Radio zu hören. Direkt in Woche 1 platzierte sich der kraftvolle Titel auf Platz 50 der Air-Play-Charts – als höchster Neueinsteiger seit 10 Wochen.

Am Freitag, den 30. Oktober feiert nun auch das »Video zur Single „Leichtes Gepäck“« seine Premiere.

Realisiert wurde es vom renommierten Werbe- und Musikvideo-Regisseur Daniel Lwowski, der der Band schon seit längerem verbunden ist. So hat Lwowski bei den Videos zu den SILBERMOND-Erfolgstiteln „Irgendwas Bleibt“, „Himmel Auf“ und „Krieger des Lichts“ Regie geführt, ebenso wie beim 60-minütigen Bandportrait „Silbermond | Leichtes Gepäck – Das Portrait“, welches als DVD/Blu-ray Bestandteil der Premium-Edition des Albums sowie der Fan-Box ist.
Gemeinsam mit SILBERMOND-Drummer Andreas war Daniel Lwowski darüber hinaus für das wunderschöne Video zu „Intro (Die Mutigen)“, dem Vorab-Titel zum neuen Album, verantwortlich.

Das neue SILBERMOND-Credo „Leichtes Gepäck“ war auch bei der Umsetzung des Videos leitend. Das Ergebnis so einfach wie überzeugend: Gezeigt wird die Band bei der Performance von „Leichtes Gepäck“ in einer Industriehalle – ohne Publikum. Dabei sind Stefanie, Thomas, Johannes und Andreas kreisförmig aufgestellt – und einander zugewandt.
Was Daniel Lwowski aus dieser „einfachen“ Grundsituation allein mit filmischen Mitteln wie Licht, Schnitt und Kamerabewegung herausholt, ist wirklich bemerkenswert, und entfaltet eine geradezu magnetische Wirkung: Die hohe Dynamik des Songs wird von den Bildern raffiniert gedoppelt, ebenso wie die im Text transportierten Emotionen. Das Video ist rau & rockig, und gleichzeitig sehr poetisch – und lässt einen SILBERMOND als Band unglaublich nah erleben. Nur einmal bricht in das Schwarz-Weiß des Videos die Farbe ein …

Mit dem Erscheinen des Videos zu „Leichtes Gepäck“ am Freitag, den 30. Oktober ist nun auch die »physische Version des Titels „Leichtes Gepäck“« endlich überall erhältlich.

Auf der physischen 2-Track gibt es über die Original-Version hinaus eine Remix-Version zu entdecken, die aus der international angesagten Remix-Schmiede von „Hitimpuls“ (u.a. Ed Sheeran, Sam Smith) stammt. Zum Paket gehört zudem ein sehr schönes, exklusives Poster von SILBERMOND.

Für alle Fans der Band SILBERMOND dürfte der 30. Oktober damit also ein goldener Tag sein …

Lieber Walk Off The Earth- Konzertbesucher,

bitte entschuldige die verzögerte Rückmeldung. Da es der Band momentan nicht möglich ist, einen Ersatztermin zu spielen, wir allerdings auch Dein Konzerterlebnis nicht schmälern möchten, ist unser Angebot Dir das Besuchen eines anderen Konzerts anzubieten eine erste Lösung. Für alle die sich bereits an uns gewandt haben, bedauern wir sehr, dass dieses Angebot missverständlich ausgelegt wurde. Bitte wende Dich zur weiteren Abwicklung direkt an info@trinitymusic.de.

Liebe Grüße,
Trinity Music
____________________________________________________

Dear „Walk Off The Earth“ concert goers,

please excuse the late acknowledgement, but the band are currently unable to reschedule and confirm an alternative date for their Show in Huxleys. We ask you to please send an Email to info@trinitymusic.de and we will be willing to discuss a form of compensation.

We thank you for your patience,
Trinity Music

Chefket / Max Herre / Xatar / Joy Denalane

Was haben Chefket, Max Herre, Xatar und Joy Denalane gemeinsam?

Sie sind Rap, sie sind Soul – und genau deshalb alle vier auf dem offiziellen Remix zur Chefket-Single »Rap & Soul« vertreten. Die vier machen sich den Chefket-Representer jeder auf seine Art zu eigen und liefern eine Kollaboration hochkarätiger Künstler, die man auf den ersten Blick vielleicht so nicht erwartet hätte. Der melodiöse Beat mit warmen Orgelsounds und wuchtigen Streichern von Ghanian Stallion und Farhot bleibt zwar derselbe – aber textlich und gesanglich kommt es zum Gipfeltreffen von Generationen und Genres. Chefket vermengt gewohnt leichtfüßig und getreu dem Titel Gesang und Rap, der Baba aller Babas Xatar liefert wortgewandten Straßenrap, Max Herre zeigt mit Hochgeschwindigkeitsflow eindrucksvoll, das ihm in Sachen MCeeing immer noch keiner so schnell das Wasser reicht und Joy Denalane veredelt das Styler-Stelldichein mit ihrer unvergleichlichen Stimme. Mehr Rap und Soul geht nicht.


Rhodes stellt ‚Wishes’ live vor

‚Ich habe Gitarre gespielt, solange ich denken kann, aber ich war immer viel zu ängstlich um zu singen.’ Glücklicherweise hat David Rhodes seine Angst überwunden und inzwischen drei EPs und sein Debütalbum ‚Wishes’ veröffentlicht. Im Februar 2016 bricht der Brite Rhodes bereits zu seiner zweiten Headliner-Tour nach Deutschland auf.

Rhodes kam durch seinen Vater schon früh mit dem Blues in Kontakt, was ihn zum Gitarrespielen veranlasste. Seine Vorliebe für Bands wie Blur, Oasis oder Nirvana brachten ihn zum Piano und die Mitgliedschaft in einer Band während seiner College-Zeit schließlich zum Bass. Das lehrte ihn, seine großartigen Songs zu schreiben, die er gemeinsam mit James Kenosha auch selbst produziert.

In seiner jungen Karriere wurde Rhodes bereits mit Größen wie Jeff Buckley oder Adele verglichen. Ben Howard, London Grammar, George Ezra und Sam Smith luden ihn ein, ihre Shows zu eröffnen. Das alles beschreibt aber nicht die Intensität, Fragilität und Kraft, die in seinen Songs und vor allem in seiner Stimme liegt wenn er auf der Bühne steht.

Wer sich noch nicht von seiner unglaublichen Live-Präsenz und seiner fantastischen Stimme überzeugen konnte oder schon seinem hypnotischen, charismatischen Charme erlegen ist, hat im Februar 2016 die Gelegenheit bei einem seiner bewegenden Konzerte dabei zu sein.

08.02.2016 Berlin | Lido

TOM LÜNEBURGER … verzaubert uns akustisch

Am Samstag nächster Woche startet Singer-Songwriter TOM LÜNEBURGER seine KOPFORCHESTER AKUSTIK TOUR 2015. Die führt ihn unter anderem auch nach Berlin.

Und: TOM kommt nicht mit leeren Händen: Heute schon erscheint nämlich seine EP „Kopforchester“. Darauf: 6 wunderschöne Akustik-Versionen von Songs vom Album „Head Orchestra“.

| »Hier« die EP „Kopforchester“ bei Amazon erwerben
| »Hier« die EP „Kopforchester“ bei iTunes downloaden

Tom Lüneburger spielt am 02.12.2015 im Privatclub.